SO ERREICHEN SIE UNS


Praxis

Dr. med. Frank Volta

Facharzt für Allgemeinmedizin

Franziskusstraße 21
49767 Twist
OT Schöninghsdorf

Tel.:  (0 59 35) 2 48
Fax.: (0 59 35) 5 88

akupunkturpraxis@dr-volta.de


SPRECHSTUNDE


In der Familienpraxis

Franziskusstraße 21
49767 Twist
OT Schöninghsdorf:



Dr. med. Frank Volta

Montag:
07:00 - 11:00 Uhr

Dienstag:
14:30 - 17:00 Uhr

Mittwoch:
11:00 - 12:30 Uhr

Donnerstag:
14:30 - 17:00 Uhr

Freitag:
07:00 - 09:30 Uhr


SPRECHSTUNDE


In der "Nikolauspraxis"

Meppener Str. 117
49744 Geeste
OT Groß Hesepe:



Dr. med. Frank Volta

Montag:
14:00 - 17:30 Uhr

Dienstag:
09:00 - 11:00 Uhr

Mittwoch:
07:00 - 09:00 Uhr

Donnerstag:
09:00 - 11:00 Uhr

Freitag:
11:30 - 12:30 Uhr


Blutentnahmen sind täglich von 07:30 Uhr bis 09:00 Uhr möglich.


Terminvereinbarungen außerhalb der Sprechstunden sind jederzeit möglich:

Termine nach Vereinbarung.


STARTSEITE DAS PRAXISTEAM PRIVATPRAXIS THERAPIEN VORTRAGSANGEBOT PRIVATE SEITEN KONTAKT IMPRESSUM
Die Familienpraxis in Twist-Schöninghsdorf  Praxis Dr.med. Frank Volta

NOTRUFNUMMERN


Rettungsleitstelle

112


Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117


Krankentransport

(0 59 31) 1 92 22


Ludmillenstift Meppen

(0 59 31) 15 20


St.-Bonifatius-Hospital Lingen

(05 91) 91 00


Euregio-Klinik Nordhorn

(0 59 21) 8 40


RÜCKRUFSERVICE

Sie haben eine Frage?
Gerne helfen wir Ihnen weiter! Füllen Sie unser Rückruf-Formular vollständig aus, und wir rufen Sie kostenlos zurück:



NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem kostenlosen Newsletter. Melden Sie sich jetzt mit Ihrer Email-Adresse an:







Rückruf-Formular    STARTSEITE    Terminvergabe    Lageplan in Twist Lageplan in Geeste Newsletter-Formular   

Das menschliche Haupthaar hat eine Lebensdauer von sechs bis acht Jahren. Dabei verlieren wir täglich ca. 60 bis 100 Kopfhaare, die normalerweise wieder nachwachsen.

Von einem krankhaften Haarausfall sprechen wir, wenn der Mensch täglich mehr als 100 Haare verliert. Dabei stellt ein solcher Haarverlust weit mehr als ein rein kosmetisches Haarproblem dar, ist er doch für die meisten Patienten eine nicht unerhebliche psychische Belastung.



Häufig ist übermäßiger Haarausfall bei Männern verbreitet. Die Ursache liegt in einer Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber Testosteron, also dem männlichen Hormon. Diese ist genetisch bedingt und verkürzt die Wachstumsphase der Haare. So kommt es zumeist zur Ausbildung von typischen „Geheimratsecken“. Dies tritt oft um das dreißigste Lebensjahr herum auf.

Häufig ist die weitere Ausdünnung des Haares am oberen Hinterkopf die Folge; oft bleibt später nur noch ein Haarkranz übrig oder ist eine komplette Glatze der Endzustand. Wie lange diese Entwicklung dauert, hängt zumeist von der genetischen Veranlagung ab und ist unterschiedlich. Haarausfall dieser Art ist bei Frauen wesentlich seltener. Er tritt aber gelegentlich nach Geburten, nach Eintritt der Wechseljahre oder nach mehrjähriger Pilleneinnahme auf.

Dabei wird oft das Kopfhaar allgemein oder auch nur im Scheitelbereich dünner. Sehr selten kommt es zum Auftreten wirklich kahlen Stellen. Eine Ausnahme bildet die Alopecia areata, der kreisrunde Haarausfall. Diese Krankheit betrifft Männer und Frauen gleichermaßen. Dabei fallen an scharf umgrenzten Stellen auf dem Kopf die Haare büschelweise aus.

Die genauen Ursachen dieser Krankheit sind wissenschaftlich noch nicht geklärt; eine Autoimmunerkrankung wird diskutiert. Oft verschwindet die Alopecia areata ganz plötzlich von allein wieder, in seltenen Fällen kann der Patient jedoch die gesamte Körperbehaarung verlieren.

Als Ursache für Haarprobleme werden eine Mangelernährung, häufiger Stress und hormonelle Probleme ebenso wie toxische Belastungen diskutiert. Deshalb ist neben einer gesunden Ernährung die Versorgung des Körpers mit den Spurenelementen Zink und Kupfer sehr wichtig. Ein Eisenmangel oder ein Mangel an Folsäure, Biotin und Vitamin C muss ausgeglichen werden.

Hilfreich ist der Einsatz von Vitalpilzen, auch Heilpilze genannt.
Hierbei wirkt die ausgewogene Zusammensetzung von Mineralstoffen, Vitaminen, Aminosäuren, Spurenelementen und Polysacchariden. Diese Stoffe haben eine ausgleichende und regulierende Wirkung auf den Körper. Besonders geeignet zur Behandlung von Haarausfall ist der Pilz Polyporus, der das Haarwachstum anregen und eine Verlängerung der Wachstumsphase bewirken kann. Ergänzend kommt der Pilz Coprinus in Frage.

Vor Einsatz der Heilpilze sollten der Hormonstatus, die Darmflora und eine Belastung durch Mikroorganismen geprüft werden.

#top #top Nach oben (übergeordnet) Haarausfall Nach oben (übergeordnet) Weiter (nach rechts) Haaranalyse